Archiv - Pressemitteilungen Radeberger Gruppe

  • user warning: UPDATE command denied to user 'rbggrp_de'@'localhost' for table 'cache_menu' query: UPDATE cache_menu SET data = 'links:primary-links:tree-data:3043d1fc8002a31cc80ec28e353ede11', created = 1529563248, expire = 0, headers = '', serialized = 0 WHERE cid = 'links:primary-links:page-cid:node/4440:1' in /srv/www/projekte/www.radeberger-gruppe.de/includes/cache.inc on line 112.
  • user warning: UPDATE command denied to user 'rbggrp_de'@'localhost' for table 'cache_menu' query: UPDATE cache_menu SET data = 'links:menu-footer-links:tree-data:dfa167b8a0457443b93bd7d4180aa03a', created = 1529563248, expire = 0, headers = '', serialized = 0 WHERE cid = 'links:menu-footer-links:page-cid:node/4440:1' in /srv/www/projekte/www.radeberger-gruppe.de/includes/cache.inc on line 112.
07.02.2018

Vorrübergehend geöffnet: Pop-up-Store für Dortmunder Union Jubiläumsbier

Im Union-Viertel hat seit heute der Pop-up-Store für Dortmunder Union Jubiläumsbier geöffnet – und schließt bereits wieder in rund drei Wochen. Wer die Bierspezialität mit Blick auf das namensgebende goldene „U“ vor Ort probieren oder für Zuhause mitnehmen möchte, sollte sich also beeilen.

Dieser Laden hat es eilig: Der Pop-up-Store („Kurzzeitladen“) für Dortmunder Union Jubiläumsbier hat seit dem 6. Februar in der Rheinischen Straße seine Türen geöffnet. Bis Anfang März verkaufen die Dortmunder Brauereien hier ihre Bierspezialität, die sie zum 50-jährigen Jubiläum des goldenen „U“ neu aufgelegt haben. Dann werden sie wieder ausziehen.

„Wir wollten etwas Neues ausprobieren, inmitten des Kreativviertels rund um das Dortmunder ‚U‘. Das leerstehende Ladenlokal ist genau der richtige Rahmen, um für unser Dortmunder Union Jubiläumsbier zu werben und zum Probieren einzuladen“, freut sich Sarah Schwefer aus dem Marketing der Dortmunder Brauereien.

Innen sieht es ein wenig aus wie im Rohbau. Eine Verkaufstheke, ein Kühlschrank, einige Bierkisten als Stehtische, ein paar Kissen auf der breiten Fensterbank – die Einrichtung ist spartanisch, versprüht jedoch viel Industriecharme. Ganz bewusst habe man den Zustand des Ladenlokals so beibehalten, wie man es vorfand, so Sarah Schwefer: „Das Produkt steht in diesem Fall im Mittelpunkt, nicht die Verpackung – sprich eine aufwändige Inneneinrichtung in Hochglanzoptik.“

Stößchen oder „to go“
1,40 Euro kostet hier die Flasche, die in ihrer Form an das gegenüberliegenden Dortmunder „U“ erinnert zum Mitnehmen. „Weil niemand gerne die sprichwörtliche Katze im Sack kauft, laden wir die Kunden gerne auf ein 0,1-Liter-Probierglas Dortmunder Union Jubiläumsbier ein“, verspricht Sarah Schwefer. Zu kaufen gibt es außerdem auch nützliche Accessoires wie Flaschenöffner oder Gläser, viel mehr nicht.

Dienstags bis donnerstags hat der Pop-up-Store von 17 bis 21 Uhr geöffnet, freitags und samstags von 15 bis 22 Uhr, sonntags von 14 bis 18 Uhr. Geplant sind zudem kleine, feine Events mit den Kreativen aus der Nachbarschaft. Wer mehr wissen will, muss beim Verkaufspersonal im Pop-up-Store nachfragen. Werbeplakate? Gibt es nicht. Stattdessen Mund-zu-Mund-Propaganda.

Hintergrundinformation
Die Idee eines Pop-up-Stores, der wie aus dem Nichts „aufpoppt“ und schon nach einigen Tagen, Wochen oder Monaten wieder verschwindet, entstand Ende der 1990er Jahre in den USA. In Deutschland eröffnete die erste temporäre Ladeneinheit im Jahr 2004 in Berlin.

Dortmunder Brauereien
Mehr noch als Kohle und Stahl hat Dortmunder Bier das Image der Westfalenmetropole geprägt und den Namen der Stadt weltbekannt gemacht. Bereits 1843 führte der Dortmunder Brauer Heinrich Wenker die untergärige Brauweise, 1887 kreierte Fritz Brinkhoff – durch die versehentliche Verwendung von hellem Malz – den hellen Dortmunder Biertyp. Zudem wurde 1881 in der Dortmunder Actien-Brauerei die erste Kältemaschine aufgestellt. Damit waren die Grundsteine für den Erfolg des Dortmunder Bier gelegt. Dortmunder Bierkultur ist in der gesamten Region so präsent wie eh und je. Zu den bedeutendsten Marken der Dortmunder Brauereien gehören Dortmunder Kronen, Brinkhoff’s No.1, Hövels Original und das exportstarke DAB.

Vorrübergehend geöffnet: Pop-up-Store für Dortmunder Union Jubiläumsbier
Vorrübergehend geöffnet: Pop-up-Store für Dortmunder Union Jubiläumsbier