Archiv - Pressemitteilungen Radeberger Gruppe

user warning: UPDATE command denied to user 'rbggrp_de'@'localhost' for table 'cache_menu' query: UPDATE cache_menu SET data = 'links:primary-links:tree-data:3043d1fc8002a31cc80ec28e353ede11', created = 1537844436, expire = 0, headers = '', serialized = 0 WHERE cid = 'links:primary-links:page-cid:node/4452:1' in /srv/www/projekte/www.radeberger-gruppe.de/includes/cache.inc on line 112.
12.04.2018

Original Hamburger Fischmarkt und Jever auf Reisen

Mit vollen Netzen machen der Original Hamburger Fischmarkt und das friesisch-herbe Jever südlich der Mainlinie richtig Appetit auf ihre Heimat. Von April bis Oktober lichten die beiden norddeutschen Unikate ihre Anker und gehen gemeinsam auf Reisen.

Sie heißen Aale-Dieter, Bananen-Fred oder Käse-Tommi: die schlagfertigen Marktschreier vom berühmten Hamburger Fischmarkt. Jeden Sonntagmorgen bringen sie ihre „gnadenlos“ billigen Angebote humorvoll an die Frau und den Mann. Jetzt sind die Ikonen von der Elbe wieder kreuz und quer durch Deutschland unterwegs. Flanieren, schlemmen und in den Jever Biergarten unterm Leuchtturm einkehren können die Fans des Original Hamburger Fischmarkts in diesem Jahr in Aschaffenburg, München, Stuttgart und Offenburg.

20 Millionen Besucher in drei Jahrzehnten
Seit inzwischen 30 Jahren macht die Hamburger Institution auf ihren Reisen Appetit auf den hohen Norden. Über 20 Millionen Besucher haben sich in dieser Zeit von seinem maritimen Flair einfangen lassen. Mit im Schlepptau: Jever, das friesisch-herbe Original aus dem hohen Norden, das alkoholfreie Jever Fun und der ebenfalls alkoholfreie neue Biermix Jever Fun Zitrone ist auch an Main und Isar, Neckar und Kinzig im Ausschank.

315-jährige Tradition
Die Wurzeln des berühmten Fischmarkts in Hamburg liegen 315 Jahre zurück: Alles begann mit einer „Magistratus-Verordnung wegen der Fische“ im August 1703. Diese Sondergenehmigung erlaubte den Fischern, ihre Ware auch sonntags zu verkaufen. Zuvor hatten sie beklagt, dass der Fang mangels Kühlung bis zum Montag häufig verdarb. Die Verordnung legte auch die Marktzeit fest: Gehandelt werden durfte nur frühmorgens, „bis die Glocke halbe neun“ schlägt. Auch heute bauen die Händler jeden Sonntagmorgen ihre Stände am Elbufer auf, inzwischen 700 an der Zahl. Und noch immer sind die Hamburger und Gäste der Hansestadt beeindruckt, wenn die Marktschreier ihre Waren lautstark unter das Volk bringen – neben frischem Fisch auch allerlei andere Gaumenfreuden.

Weitere Informationen unter: www.original-hamburger-fischmarkt.de

Die Tourdaten 2018
19. April bis 29. April: Aschaffenburg, Schlossplatz
31. Mai bis 10. Juni: München, Wittelsbacherplatz
12. Juli bis 22. Juli: Stuttgart, Karlsplatz
11. Oktober bis 21. Oktober: Offenburg, Marktplatz

Wie das Land, so das Jever. Friesisch-herb.
Jever Pilsener kommt aus Jever. Und das liegt in einem ganz besonderen Teil Deutschlands: in Friesland. Das Wasser, die Luft, das Licht und nicht zuletzt das raue Klima haben die friesische Landschaft und das Jever Pilsener geprägt. Das Geheimnis seines einzigartigen Geschmacks liegt im Brauwasser, das auch heute noch aus demselben Brunnen gewonnen wird wie vor über 100 Jahren. Das Wasser der Quelle ist außerordentlich rein und weich. Es erlaubt dem Braumeister, eine Spur mehr Hopfen zuzusetzen. So entsteht der friesisch-herbe Charakter, der ein Jever – auch als alkoholfreies Jever Fun und Jever Fun Zitrone, Jever Light sowie Jever Lime – von anderen Bieren unterscheidet und schon beim ersten Schluck an die ursprüngliche, friesische Landschaft erinnert: Wie das Land, so das Jever. Friesisch-herb. Mehr unter: www.jever.de

Kontakt:
Friesisches Brauhaus zu Jever
Ira Beckmann
Elisabethufer 18, 26441 Jever
Telefon (0 44 61) 13 757
E-Mail info@jever.de

UNITED PUBLIC RELATIONS GmbH
Renate Goergen
Fleher Str. 3, 40223 Düsseldorf
Telefon (02 11) 31 60 99 22
E-Mail info@united-pr.de