Archiv - Pressemitteilungen Radeberger Gruppe

30.01.2019

afa Spendenaktion – Jedes ‚Häsle‘ zu Gunsten der ‚Kartei der Not

Zur Augsburger Erlebnismesse afa mit rund 430 Ausstellern zeigt sich die Hasen-Bräu spendabel: Die Einnahmen aus ihrem Häsle Verkauf gehen zu 100 Prozent an die Stiftung „Kartei der Not“. Das Helle in der kleinen Flasche* mit süffig-frischen 0,25 Litern gibt es im „Ausschänkle“ für einen Euro. Oder als Viererträger für vier Euro, mit Hasen Tasche dazu für fünf Euro.

Auf die Hasen-Bräu kann sich Arnd Hansen verlassen, ihre Zusage an den Geschäftsführer der „Kartei der Not“ steht: Auf der afa wird die Traditionsbrauerei ihr Häsle zu Gunsten des Hilfswerks verkaufen. „Unser kleinstes Hasenbier gibt es wahlweise an unserem Messestand – dem ‚Hasen-Gärtle‘ in Halle 1 – oder erstmals auch in Halle 5 an der Hasen Theke“, so Marketing Manager Max Lenz.

„Rund 30.000 Euro haben wir von der Hasen-Bräu in den vergangenen fünf Jahren bereits erhalten“; freut sich Arnd Hansen. „Dass wir, vor allem aber unverschuldet in Not geratene Menschen weiterhin auf ihre Unterstützung zählen dürfen, ist eine sehr gute Nachricht“, so der Sozialbetriebswirt beim Fototermin im Ellinor-Holland-Haus, das von der Hasen-Bräu mit alkoholfreien Getränken ebenfalls unterstützt wird.

Perfekt fürs Pröschtle
Leicht gehopfte, süffige 0,25 Liter Hasen Hell stecken in jedem Häsle, das zu einem Euro auf der afa verkauft* wird. Zudem gibt es die „halbe Portion“ mit dem vollen Geschmack als Viererträger für vier Euro. Kommt noch eine Hasen Tasche dazu, sind es fünf Euro. Eines gilt für alle drei Varianten: Der Gesamterlös aus dem Messeverkauf geht zu 100 Prozent an die „Kartei der Not“. Max Lenz: „Häsle mitnehmen, genießen und gleichzeitig spenden!“

Hasen-Bräu auf der afa:30. Januar bis 3. Februar 2019, Messe Augsburg
täglich 9.30 bis 18 Uhr, Einlass bis 17 Uhr
Stand B09 in Halle 1: „Mein Schwaben - Leben und Arbeiten in der Heimat“
Theke in Halle 5: „Mein Markt - Kulinarik, Haushalt, Mode“
* an Messebesucher ab 16 Jahren 

Hasen-Biere. Einfach, ehrlich, echt.
Das wussten unsere Ahnen schon: Im Hasen-Bier steckt Tradition. Natürliche Rohstoffe und 555 Jahre Brau-Handwerk: Dafür stehen die Hasen-Biere. Einfach, ehrlich, echt. Ihre Wurzeln in Augsburg reichen bis ins Jahr 1464. Wer sich hier als „Bier-Preu“ niederließ, durfte nur mit Wasser, Malz und Hopfen brauen. So verlangte es das Stadtrecht bereits anno 1156. Heute lässt die Hasen-Bräu diese Tradition aufleben: im denkmalgeschützten Hasen-Bräu-Haus Kälberhalle. Hier sind Brauerei und Wirtshaus vereint. So können die Gäste bei einem herzhaften Schluck auf die gute, alte Zeit dem „Haus-Preu“ am Sudkessel über die Schulter schauen. Mehr unter: www.hasen-braeu.de

Über die „Kartei der Not“
Die „Kartei der Not“ ist das Hilfswerk der Augsburger Allgemeinen und des Allgäuer Zeitungsverlages und unterstützt notleidende Menschen im Verbreitungsgebiet dieser Zeitungen. Jede Spende geht 1:1 an bedürftige Menschen, weil die Mediengruppe Pressedruck alle Verwaltungskosten trägt. Unverschuldet in Not geraten – das kann schnell passieren. Meist sind es Familien, die durch Krankheit, Unfall oder Verlust der Arbeit unverschuldet in die Abwärtsspirale geraten. Die Kartei der Not will diesen Menschen wieder eine Perspektive und neue Chancen für ihr Leben geben. Mehr unter: www.kartei-der-not.de

Ansprechpartner für die Presse
Hasen-Bräu Betriebsgesellschaft mbH
Max Lenz
Marketing Manage
Unterer Talweg 87, 86179 Augsburg
Telefon: (08 21) 32 99 115
E-Mail: m.lenz@hasen-braeu.de

Agentur
UNITED PUBLIC RELATIONS GmbH
Renate Goergen
Fleher Str. 3, 40223 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 31 60 99 22
E-Mail: info@united-pr.de