Archiv - Pressemitteilungen Radeberger Gruppe

user warning: UPDATE command denied to user 'rbggrp_de'@'localhost' for table 'cache_menu' query: UPDATE cache_menu SET data = 'links:primary-links:tree-data:8e038c6c23ee36250e1ecda25e8e89a9', created = 1511349473, expire = 0, headers = '', serialized = 0 WHERE cid = 'links:primary-links:page-cid:node/4429:1' in /srv/www/projekte/www.radeberger-gruppe.de/includes/cache.inc on line 112.
10.10.2017

Jever Bierprobe: 13 Persönlichkeiten entscheiden am Freitag, dem 13.

In jedem Jahr ist mindestens ein Freitag dabei, der auf das Tagesdatum „13“ fällt. Ausgerechnet an einem Freitag, dem 13. als einem angeblichen Unglückstag, werden nun 13 Persönlichkeiten in Jever zu einem Ereignis zusammenkommen, dessen Bedeutung weit über die Grenzen der Stadt hinausreicht: die Urteilsverkündung der Jever Bierprobe.

Denn nur, wenn die gestrenge Prüfungskommission aus Ratsmitgliedern, Geschäftsleuten und Vertretern des öffentlichen Lebens am Freitag, dem 13. Oktober, ein positives Urteil über den Jever Jahrgang 2017/18 verkündet, darf das frisch gebraute Friesisch-Herbe in den Verkauf gehen.

Doch nicht auszudenken, wenn es für die Jever Braumeister ein rabenschwarzer Freitag werden sollte. Wird das Friesische Brauhaus zu Jever im Jahr seines 170-jährgen Jubiläums auf dem Trockenen sitzen? Werden Jever Fans in ganz Deutschland auf ihr Pilsener mit der berühmten Spur mehr Hopfen verzichten müssen? Wird dieses „Brauer-Silvester“ gar eine Zäsur in der ruhmreichen Stadt- und Brauhaus-Historie bedeuten?

„Wir haben alles dafür getan, damit dies nicht geschieht, wenn die Prüfungskommission heute hinter verschlossenen Rathaustüren das historische Holzfass des neuen Braujahres anzapft und ausgiebig verkostet“, so Betriebsleiter Christian Schmidt. An einem positiven Urteil habe er aber keinen Zweifel. „Anders als beim Wein gibt es dank unserer versierten Braumeister schließlich keinen guten oder weniger guten Jahrgang, sondern stets nur bestes Jever Pilsener mit der berühmten Spur mehr Hopfen für den typisch friesisch-herben Charakter.“

Das Prüfungsergebnis gibt die 13-köpfige Kommission unter Vorsitz von Werner Magnus bei einem geselligen Empfang im Schalander vom Friesischen Brauhaus zu Jever bekannt. Eine Urkunde wird das Urteil amtlich dokumentieren.

HINTERGRUNDINFORMATION
Silvester feiern die Brauer hierzulande stets schon im Herbst – auch im Friesischen Brauhaus zu Jever. Denn das alte Brauerjahr endet nicht am 31. Dezember, sondern traditionell am 30. September. Diese Abweichung vom Kalenderjahr hat ihren Ursprung im Mittelalter. Da Carl von Linde die künstliche Kühlung noch nicht erfunden hatte, konnten untergärige Biersorten wie Pilsener nur in der kalten Jahreszeit zwischen Michaeli (29. September) und Georgi (23. April) gebraut werden.  

MITGLIEDER DER PRÜFUNGSKOMMISSION
Werner Magnus, Karosseriebau Günter Magnus (Vorsitzender der Prüfungskommission)
Marc Gottschlich, Friesisches Brauhaus zu Jever
Olaf Harjes, Rat der Stadt Jever
Florian Harms, Friesisches Brauhaus zu Jever
Christine Janz, Schön & Gut – Kreative Räume
Afsaneh Main-Schönfeld, Lions Club Jever „Maria Wiemken“
Bettina Montigny, Rat der Stadt Jever
Siegmund Netcel, Kraftfahrzeughaus F. Hippen – Inhaber Siegmund Netcel
Andrea Remmers, Rat der Stadt Jever
Hendrik Theemann, Rat der Stadt Jever
Hanspeter Waculik, Rat der Stadt Jever
Oberst Oliver Walter, Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“
Kriminalrat Holger Wermerßen, Polizeikommissariat Jever

Wie das Land, so das Jever. Friesisch-herb.
Jever Pilsener kommt aus Jever. Und das liegt in einem ganz besonderen Teil Deutschlands: in Friesland. Das Wasser, die Luft, das Licht und nicht zuletzt das raue Klima haben die friesische Landschaft und das Jever Pilsener geprägt. Das Geheimnis seines einzigartigen Geschmacks liegt im Brauwasser, das auch heute noch aus demselben Brunnen gewonnen wird wie vor über 100 Jahren. Das Wasser der Quelle ist außerordentlich rein und weich. Es erlaubt dem Braumeister, eine Spur mehr Hopfen zuzusetzen. So entsteht der friesisch-herbe Charakter, der ein Jever – auch als spritzig-frisches Jever Lime, als alkoholfreies Jever Fun und Jever Light – von anderen Bieren unterscheidet und schon beim ersten Schluck an die ursprüngliche, friesische Landschaft erinnert: Wie das Land, so das Jever. Friesisch-herb. Mehr unter: www.jever.de

Kontakt:
Friesisches Brauhaus zu Jever
Ira Beckmann
Elisabethufer 18, 26441 Jever
Telefon (0 44 61) 13 757
E-Mail info@jever.de

UNITED PUBLIC RELATIONS GmbH
Renate Goergen
Fleher Str. 3, 40223 Düsseldorf
Telefon (02 11) 31 60 99 22
E-Mail info@united-pr.de

Jever Bierprobe: 13 Persönlichkeiten entscheiden am Freitag, dem 13.